Was Freifunk NICHT ist

Freifunk ist manchmal nicht so leicht “auf den Punkt” zu bringen, da es in vielen Bereichen “frei” gestaltet werden kann. Daher hier mal eine Auflistung, was Freifunk jedenfalls nicht ist:

Freifunk ist kein HotSpot Netz für kostenlosen Internetzugang. – Auch wenn man über Freifunk meist das Internet nutzen kann.

Freifunk ist kein Anonymes Netzwerk. – Freifunk unterstützt Strafverfolgungsbehörden im Rahmen seiner Möglichkeiten bei Ermittlungen.

Freifunk ist nicht 365 Tagen rund um die Uhr verfügbar. – Freifunker können nicht garantieren, dass immer alles zu jeder Zeit funktioniert. – Jeder tut sein mögliches. Freifunk bleibt aber ein von Bürgern in ihrer Freizeit betriebenes Netz. Da kann und darf beim Basteln auch mal was schief gehen.

Freifunk ist nicht Kostenlos. – Die Nutzer zahlen für Freifunk selbstverständlich nichts. Aber das mieten von Servern und Technik  im Hintergrund, ohne die Freifunk nicht funktioniert, kostet monatlich Geld. Dieses Geld kommt durch Spenden von Privatpersonen oder Firmen, sowie durch Beiträge von Mitgliedern zusammen. Gerne dürfen auch Sie Freifunk durch eine freiwillige (Förder-) Mitgliedschaft oder Spende an den Freifunk-Rheinland e.V. unterstützen.